By W. Pulver (auth.), Prof. Dr. G. Erdmann, Prof. Dr. O. Gsell, Prof. Dr. A. Hottinger, Prof. Dr. G. Joppich, Prof. Dr. W. Knapp, Dr. H. E. Krampitz, Prof. Dr. H. Lippelt, Prof. Dr. W. Mohr, Prof. Dr. H.-F. von Oldershausen, Dr. W. Pulver, Prof. Dr. R. H. Re

Show description

Read Online or Download Krankheiten durch Bakterien: Teil 1 PDF

Best german_13 books

Additional resources for Krankheiten durch Bakterien: Teil 1

Sample text

M. AUFDERMAUR} 17 Fälle mit nur Staphylokokken-positiven Rachenabstrichen zusammengestellt, bei denen von den behandelnden Ärzten ein auf Scharlach verdächtiges Exanthem festgestellt wurde. Als Komplikation trat einmal eine Nephritis und einmal eine Otitismedia acuta auf. In verschiedenen Arbeiten wird auch das Auftreten einer Schuppung beschrieben, wie sie beim ordentlichen Scharlach auftritt. Bei vermehrtem Suchen nach solchen Vorkommnissen wird die Zahl scarlatiniformer Ausschläge mit nur Staphylokokken-positiven Rachenabstrichen wahrscheinlich noch zunehmen.

Befällt die Erkrankung auch den behaarten Kopf, tritt hier die Schwellung stärker hervor als die Rötung. MlLIAN hat den Ausgangspunkt des Gesichtserysipels genau studiert und hat gefunden, daß es am häufigsten vom Nasenrand und von der Oberlippe ausgeht (40,6 %) ; von den höheren seitlichen Nasenteilen (21,8%), vom inneren Augenwinkel (14,7%), von den Ohren (8,5%), von den Augenlidern (6,3%), von der Stirne (4,8%) und vom behaarten Kopf (1,8%). Beim Fortschreiten des Erysipels werden Hautpartien mit strafferer Fixierung an die Unterlage vorübergehend umgangen (Kinnpartie, Nasolabialfalte, Stirnhaargrenze, Tibiakante), oder die Erkrankung macht hier wirklich halt.

Exsudative und namentlich eitrige metastatische Arthriden sind außerordentlich selten; ebenfalls Knochenmetastasen (Spondylitis). Beim Gesichtserysipel ist besonders an die möglichen Komplikationen von der Haut, den Nebenhöhlen und den Ohren aus zu denken. Am häufigsten kommen Komplikationen von seifen der Augen ein- oder beidseitig, mit oder ohne Eiterung vor: Conjunctivitis, Keratitis, Eiterung der Augenlider, Dacryocystitis, Pupillen-, Akkomodationsstörungen, Lähmungen der Augenmuskeln. Der entzündliche Prozeß kann aber auch auf das retrobulbäre Gewebe übergreifen (Protrusio, Phlebitis, Sehnervenentzündung, Embolie der Art.

Download PDF sample

Rated 4.24 of 5 – based on 11 votes